Rechtsextremist wollte Massaker in Halle anrichten

Trauer nach Schüssen in Halle - © Foto: Swen Pförtner/dpa «Evakuierung» - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Halle - © Foto: Swen Pförtner/dpa Schüsse in Landsberg - © Foto: Jan Woitas/dpa Jüdischer Friedhof - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Schüsse in Landsberg - © Foto: Jan Woitas/dpa Einsatz in Halle - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Synagoge - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Schüsse in Landsberg - © Foto: Johannes Stein/dpa-Zentralbild/dpa Leipzig - © Foto: Jan Woitas/dpa Großeinsatz - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Neue Synagoge in Berlin - © Foto: Christoph Soeder/dpa Halle - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Synagoge in Dresden - © Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa Polizei an der Autobahn - © Foto: Johannes Krey/ZB/dpa Synagoge in Halle - © Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa Halle - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Vorbereitung - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Schüsse in Landsberg - © Foto: Jan Woitas/dpa Fahndung in Halle - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa Halle - © Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa

Halle/Saale - Ein schwerbewaffneter Täter hat versucht, in einer Synagoge in Halle/Saale ein Blutbad unter Dutzenden Gläubigen anzurichten. Die jüdische Gemeinde entging an ihrem höchsten Feiertag Jom Kippur nur knapp einer Katastrophe.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.