Drama über jungen Israeli: Goldener Bär geht an «Synonyme»

69. Berlinale - Nadav Lapid - © Foto: Jens Kalaene 69. Berlinale - Nadav Lapid - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Lapid + Binoche - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Angela Schanelec - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Nora Fingscheidt - © Foto: Christoph Soeder 69. Berlinale - Schuch + Zengel - © Foto: Christoph Soeder 69. Berlinale - Yong Mei +Wang Jingchun - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Yong Mei - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Anke Engelke - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Piranhas - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Umbra - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Kosslick + Nachfolger - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Dieter Kosslick - © Foto: Jens Kalaene 69. Berlinale - Dieter Kosslick - © Foto: Gregor Fischer 69. Berlinale - Dieter Kosslick - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Dieter Kosslick - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Anke Engelke - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Kosslick + Grütters - © Foto: Ralf Hirschberger 69. Berlinale - Jury - © Foto: Gregor Fischer 69. Berlinale - Dieter Kosslick - © Foto: Gregor Fischer 69. Berlinale - Kosslick + Grütters - © Foto: Jens Kalaene

Berlin - Das Drama «Synonyme» über einen jungen Israeli hat bei der Berlinale überraschend den Goldenen Bären gewonnen. Der Regisseur Nadav Lapid erzählt darin die Geschichte eines Mannes, der in Paris seine israelischen Wurzeln hinter sich lassen möchte.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.