WertherWeltweiter Protest fürs Klima: Markige Sprüche bei Demo durch Werther

Fridays for Future haben am Freitagmittag zum Protestzug eingeladen. Sie ernten viel Applaus – und einige fragende Gesichter.

Anja Hanneforth

Begleitet von drei Polizeiwagen marschierten die rund 70 Demonstrantinnen und Demonstranten vom Gemeindehaus am ZOB entlang über die Ampelkreuzung und durch die Innenstadt zum Rathaus, wo die Abschlusskundgebung stattfand. - © Anja Hanneforth, HK
Begleitet von drei Polizeiwagen marschierten die rund 70 Demonstrantinnen und Demonstranten vom Gemeindehaus am ZOB entlang über die Ampelkreuzung und durch die Innenstadt zum Rathaus, wo die Abschlusskundgebung stattfand. © Anja Hanneforth, HK

Werther. Es brauchte ein bisschen, bis die Demonstranten sich mit gebotener Lautstärke Gehör verschafften. Als sich der Zug am Gemeindehaus in Bewegung setzte, waren ihre Stimmen noch etwas verhalten. Das änderte sich mit jedem Meter, den sie Richtung Rathaus zurücklegten. Musste es auch, sonst hätten die Passanten, die ihnen auf dem Weg begegneten, kaum eine Idee, was es mit der Aktion auf sich hatte. Auch so gab es viele fragende Gesichter – und Autofahrer, die sich auf der Ravensberger Straße nicht schnell genug aus dem Staub machen konnten, um nicht aufgehalten zu werden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.