Erweiterung des Café & Bistro VincentBöckstiegel-Café in Werther: Aus der Garage wird jetzt eine Tortenküche

Debatte ums Böckstiegel-Café: Die FDP will die Gastronomiepächterin stärker zur Kasse bitten, die übrigen Kreisausschuss-Mitglieder möchten sie jedoch nicht verprellen.

Anja Hustert

Anna-Luise Rzeha hatte am 1. März 2019 das Café im Böckstiegel-Museum übernommen. - © Museum Peter August Böckstiegel
Anna-Luise Rzeha hatte am 1. März 2019 das Café im Böckstiegel-Museum übernommen. © Museum Peter August Böckstiegel

Werther/Kreis Gütersloh. Im Hause des Malers Peter August Böckstiegel in Werther saß man im Sommer gerne unter Bäumen am roten Häuschen in Arrode bei einem leckeren Stück Kuchen. Diese Tradition wird nun vom Böckstiegel-Museum im angeschlossenen Café & Bistro Vincent fortgeführt. Gastronomin Anna Rzeha serviert hier mit Blick auf das historische Künstlerhaus selbst gebackene Torten und Kuchen. „Das Café trägt seit der Eröffnung im Spätsommer 2018 maßgeblich zum Erfolg und zur Aufenthaltsqualität des Museums bei", ist man sich beim Kreis einig. Und so gab der Bildungsausschuss vor drei Wochen auch gerne seine Zustimmung zur Café-Erweiterung. In der ehemaligen Garage des Künstlerhauses soll eine Küche entstehen, quasi eine Außenstelle des Museumscafés. „Tortenküche" nennt sie der Kreis.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.