WertherBesonderes Comeback: Der neue Chef im Freibad ist eigentlich der alte

Werther – Dissen – Werther: Nach einem 16-jährigen Abstecher in die niedersächsische Nachbarschaft ist der Schwimmmeister wieder an den Ort seines früheren Schaffens zurückgekehrt. Er freut sich sehr, wieder hier zu sein. Und erzählt auch, warum.

Anja Hanneforth

Die neue Saison im Freibad Werther begleitet ein neuer Bademeister. - © CC0 Pixabay
Die neue Saison im Freibad Werther begleitet ein neuer Bademeister. © CC0 Pixabay

Werther. Jörg Haas ist ein Mann der Tat. Meist steht er natürlich am Beckenrand und stellt sicher, dass seine Gäste ein unbeschwertes Badevergnügen erleben können und niemand zu Schaden kommt. Er packt aber auch mit an, wenn es handfeste Arbeiten zu erledigen gibt, und ist sich auch nicht zu schade, einen Kaffee für seine Mannschaft zu kochen. „Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein", sagt er. Denn wie sich beim Pressetermin herausstellt, ist er zwar der neue Schwimmmeister von Werther. Er ist aber auch der alte. Denn von 2004 bis 2006 war er schon einmal im Bad der Böckstiegelstadt tätig.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.