WertherStadt will keinen Zuschuss geben: Erdbeerfest auf einen Tag reduziert

Keine drei Tage, keine Bühne und auch keine Musik-Acts, dafür ein verkaufsoffener Sonntag: Die Werbegemeinschaft plant für den 19. Juni mit einer eintägigen Veranstaltung. Und erklärt auch die Gründe.

Anja Hanneforth

Die Erdbärchen sind als Ankündigung für das Erdbeerfest in Höhe des ZOB wieder aufgestellt worden - jedoch ohne das kleine Erdbärbaby, das im vergangenen Jahr geklaut worden war. - © Anja Hanneforth
Die Erdbärchen sind als Ankündigung für das Erdbeerfest in Höhe des ZOB wieder aufgestellt worden - jedoch ohne das kleine Erdbärbaby, das im vergangenen Jahr geklaut worden war. © Anja Hanneforth

Werther. Es war eine schwierige Entscheidung und ganz sicher keine, die dem Vorstand der Werbegemeinschaft besonderen Spaß gemacht hat, sie zu treffen: Das Erdbeerfest, eigentlich als Nachfolger des Stadtfestes und dementsprechend als dreitägige Veranstaltung angedacht, wird in diesem Jahr auf einen Tag reduziert. Die Gründe dafür sind vielschichtig und nicht alle davon erfreulich. Vorfreude auf den eintägigen Ersatz herrscht trotzdem.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.