WertherDauerparker sorgt für Ärger: Warum die Stadt Werther nicht eingreifen kann

Abgestellter Anhänger an der Schloßstraße: Nach Aussage der Stadt hat der Eigentümer mehrfache Aufforderungen, ihn zu entfernen, ignoriert. Eine Gesetzesklausel macht allerdings rechtliche Konsequenzen schwierig. Jetzt soll der Kreis Gütersloh entscheiden.

Anja Hanneforth

Wer mit einem größeren Fahrzeug an dem Anhänger vorbeifahren muss, für den kann es schon mal eng werden. Foto: Anja Hanneforth - © Anja Hanneforth
Wer mit einem größeren Fahrzeug an dem Anhänger vorbeifahren muss, für den kann es schon mal eng werden. Foto: Anja Hanneforth © Anja Hanneforth

Werther. Ein privater Anhänger, seit Monaten an der Schloßstraße abgestellt, sorgt bei Politik und Verwaltung für Ärger. Trotz Aufforderungen der Stadt ist der Eigentümer offenkundig nicht bereit, sein Gefährt dauerhaft an anderer Stelle unterzubringen. Und weil es eine Klausel in der Gesetzgebung gibt, nach der unter gewissen Umständen das Parken im öffentlichen Verkehrsraum gestattet ist, ist die Stadt machtlos. Sie hat jetzt den Kreis Gütersloh eingeschaltet, für eine Lösung zu sorgen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.