WertherRückschlag für Osterfeuer-Fans: Was nun erlaubt ist und was nicht

Die Corona-Pandemie macht den beiden Großveranstaltungen in Langenheide und Häger im dritten Jahr in Folge einen Strich durch die Rechnung. Private Brauchtumsfeuer dürfen hingegen stattfinden - unter bestimmten Voraussetzungen.

Anja Hanneforth

Keine großen Osterfeuer: Sowohl die Veranstaltung wie auf unserem Archivbild in Lagenheide als auch das große Feuer in Häger sind abgesagt. - © Löschzug Langenheide
Keine großen Osterfeuer: Sowohl die Veranstaltung wie auf unserem Archivbild in Lagenheide als auch das große Feuer in Häger sind abgesagt. © Löschzug Langenheide

Werther. Es sind traurige Nachrichten, verwunderlich sind sie allerdings kaum: Die Stadt Werther und die Freiwillige Feuerwehr haben entschieden, die beiden großen Osterfeuer in Langenheide und Häger auch im Jahr drei der Corona-Pandemie abzusagen. „Leichtgefallen ist uns das nicht“, betont Simone Marquardt vom städtischen Umweltbüro, bei der die Fäden in Sachen Osterfeuer zusammenlaufen. Doch es habe keine Alternative gegeben – auch, wenn die Veranstaltungen im Freien stattfinden, man Abstände wahren könnte und es bis Ostersonntag Mitte April noch fast sechs Wochen Zeit sind. „Auf keinen Fall wollen wir riskieren, dass wir in Werther zum Pandemie-Treiber werden.“

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.