WertherLärm, Dreck, dicke Luft: „Der viele Verkehr muss aus der Innenstadt raus“

Fritz Ritzer beklagt den zunehmenden Verkehr auf der Engerstraße. Er sagt: Mit einer geänderten Ausschilderung könnten 40 Prozent der Fahrzeuge aus der Stadt herausgehalten werden. Die Behörden sehen das anders.

Anja Hanneforth

Rund 40 Prozent der Fahrzeuge, die auf der Engerstraße durch Werther fahren - darunter ein erheblicher Anteil an Schwerlastverkehr - könnten nach Aussage von Fritz Ritzer problemlos um den Ortskern herumgeleitet werden. - © Anja Hanneforth, HK
Rund 40 Prozent der Fahrzeuge, die auf der Engerstraße durch Werther fahren - darunter ein erheblicher Anteil an Schwerlastverkehr - könnten nach Aussage von Fritz Ritzer problemlos um den Ortskern herumgeleitet werden. © Anja Hanneforth, HK

Werther. „Können Sie sich das vorstellen?", fragt Fritz Ritzer. „Da kommen Lkw von Häger die Engerstraße lang und biegen an der Ampelkreuzung rechts nach Borgholzhausen. Da denkt man doch, dass sie über den Hapkenberg zur A 33 wollen. Wollen sie aber nicht. Sie fahren vor dem Outside rechts und dann durch Theenhausen Richtung Melle. Das ist doch absurd!"

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Spar-Aktion

5 € 9,90 € / Monat
  • 12 Monate alle Artikel lesen – rund 50 % Rabatt

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.