WertherNetzwerker oder Strippenzieher: Werthers Bürgermeister nutzt seine Kontakte

Werthers Bürgermeister ist auch stellvertretender Vorsitzender der NRW-SPD. Er nutzt die Kontakte, um kommunale Themen in die Berliner Koalitionsverhandlungen zu tragen.

Anja Hanneforth

Werthers Bürgermeister Veith Lemmen behält allein schon deshalb die Koalitionsverhandlungen im Blick, weil viele Themen die Kommunen direkt angingen. - © Frederick Cordes
Werthers Bürgermeister Veith Lemmen behält allein schon deshalb die Koalitionsverhandlungen im Blick, weil viele Themen die Kommunen direkt angingen. © Frederick Cordes

Werther. Wird die Ampel kommen? „Daran besteht kein Zweifel", sagt Veith Lemmen. Wenn einer weiß, was gerade hinter verschlossenen Türen in Berlin passiert, dann er. Zwar ist er nicht direkt an den Koalitionsverhandlungen von SPD, Grünen und FDP beteiligt. Doch er unterhält beste Kontakte in die Hauptstadt. Nicht nur, dass er mit der Bundestagsabgeordneten Wiebke Esdar verheiratet ist. Als stellvertretender Landesvorsitzender der NRW-SPD versucht er auch auf diesem Weg, für ihn wichtige Belange nach Berlin zu tragen. „Muss ich auch", betont er. Denn er wolle sich später nicht vorwerfen lassen: „Hättest du mal früher was gesagt."

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.