WertherEin Öko-Hit zum Schnäppchenpreis: Feuerwehr bekommt Grünes Dach

Das neue Feuerwehrgerätehaus in Werther nimmt die erste Hürde. Der Haupt- und Finanzausschuss gibt einstimmig grünes Licht für die Ausschreibung. Zunächst wird das alte Gebäude abgerissen. Teile der Ausrüstung kommen in Mietcontainer.

Detlef Hans Serowy

Das Feuerwehrgerätehaus in Werther ist in die Jahre gekommen. Der Bau an der Blumenstraße stammt aus den 1960er Jahren. Immer wieder wurde er im Laufe der Jahre den neuen Erfordernissen angepasst. Jetzt wird er durch einen modernen und ökologisch vorbildlichen Neubau ersetzt - © Archivbild Kerstin Spieker
Das Feuerwehrgerätehaus in Werther ist in die Jahre gekommen. Der Bau an der Blumenstraße stammt aus den 1960er Jahren. Immer wieder wurde er im Laufe der Jahre den neuen Erfordernissen angepasst. Jetzt wird er durch einen modernen und ökologisch vorbildlichen Neubau ersetzt © Archivbild Kerstin Spieker

Werther. Einen Kostenanstieg von rund 22 Prozent und trotzdem gleichbleibende Baukosten für die Stadt? Diesen Widerspruch beim neuen Feuerwehrgerätehaus löste am Dienstagabend Dr. Dirk Hollmann auf. „Weil wir das Gebäude statisch für ein Gründach und eine Solaranlage ertüchtigen und dämmen, wird es natürlich teurer", so der Feuerwehrchef aus Werther im Haupt- und Finanzausschuss. Es gibt aber üppige Zuschüsse, weil das Bauwerk anschließend den KfW-Standard (Kreditanstalt für Wiederaufbau) 55 erreicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.