Polizei sucht bewaffnete Tankstellenräuber aus Werther jetzt mit Fotos

veröffentlicht

Die Polizei sucht mit Fotos nach den Tankstellenräubern aus Werther. - © CC0 Pixabay
Die Polizei sucht mit Fotos nach den Tankstellenräubern aus Werther. (© CC0 Pixabay)

Werther (HK/son). Nach einer ersten Personenbeschreibung kurz nach dem Überfall auf eine Tankstelle am Montagabend  hat die Polizei mittlerweile weitere Informationen. Sie sucht nun die beiden Täter mit einer detaillierten Beschreibung und Fotos.

Was war passiert? Am Montagabend (10.Februar) um 21.50 Uhr betraten zwei Tatverdächtige die Tankstelle am Schwarzen Weg und forderten unter Vorhalt eines Revolvers Geld. Zwischen dem zum Tatzeitpunkt anwesenden   Mitarbeiter und den Tatverdächtigen kam es anschließend zu einem Gerangel. Im Zuge dessen zog sich einer der Tatverdächtigen möglicherweise an der linken Hand eineSchnittverletzung zu. Zunächst wurde berichtet, der Mitarbeiter hätte sich verletzt. Die beiden Tatverdächtigen verließen den Tatort anschließend ohne Beute in Richtung der Oststraße.

Nach der Auswertung der Überwachungskamera kann  folgende Täterbeschreibung herausgegeben werden:

Fahndungsfoto. - © Polizei
Fahndungsfoto. (© Polizei)

 Der erste Täter wird wie folgt beschrieben:

  • Südländisches Erscheinungsbild
  • Dunkelgrüner Kapuzenpullover mit schwarz-grauer Aufschrift"CANADA"
  • Cappy mit gelb-grauer Aufschrift "HIGH"
  • Tarnfarbene Hose
  • Ein Tuch als Maskierung vor dem Gesicht

Der zweite Mann, welcher vermutlich eine Verletzung an der Hand hat, kann wie folgt beschrieben werden:

  • Südländisches Erscheinungsbild
  • Hellgraue Hose, vermutlich eine Jogginghose
  • Schwarzer Kapuzenpullover mit Reißverschluss
  • Schwarze Schuhe
  • Blaue Handschuhe

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu den Männern machen? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer (05241) 869-0 entgegen.

Fahndungsfoto. - © Polizei
Fahndungsfoto. (© Polizei)

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.