Der Bund fürs Leben: Endlich das Jawort nach fast 15 Jahren Liebe

Trauung: Lara Wiete und Christoph Marquart haben geheiratet. 200 Gäste gratulieren

Ekkehard Hufendiek

Hochzeit: Lara Wiete und Christoph Marquart haben sich kirchlich trauen lassen. Foto: Ekkehard Hufendiek - © Ekkehard Hufendiek
Hochzeit: Lara Wiete und Christoph Marquart haben sich kirchlich trauen lassen. Foto: Ekkehard Hufendiek (© Ekkehard Hufendiek)

Werther. „Er hat immer ein offenes Ohr für mich", sagt Lara Marquart, geborene Wiete, über ihren Mann. Im Gegenzug sagt Christoph Marquart über seine Frau: „Sie ist wirklich ein liebevoller Mensch." Die zwei frisch Getrauten müssen es wissen, denn seit fast 15 Jahren sind sie schon ein Paar. Damals haben sich die zwei Ur-Wertheraner im gemeinsamen Freundeskreis kennengelernt. Der hat bis heute Bestand. Der Freund und Trauzeuge des Ehepaares etwa, Marius Kruse, sagt über die Eheleute: „Beide stehen fest im Leben und haben einen guten Job. Jetzt haben sie sich endlich das Jawort gegeben." Laut seiner Angabe haben die Eheleute in den vergangenen 15 Jahren eine Unstimmigkeit offenbar ausgeräumt: „Sie kommt gerne zu spät und er hat sich dem mittlerweile angepasst", erzählt Kruse.

Christoph Marquart arbeitet als Wirtschaftsingenieur, Lara Wiete als Lehrerin an der Grundschule in der Mühlenstraße. Dass die 30-Jährige nicht nur für ihren Mann ein liebevoller Mensch ist, zeigten nach der Trauung auch zwölf Grundschulkinder aus der Affenklasse: In Zuckerguss auf einem Lebkuchenherz hatten sie vor der Jacobikirche ihren Glückwunsch für die Braut festgehalten: »Alles Liebe, deine Affen«. Die Schüler bildeten dabei ein Spalier und hielten Affen als Stofftiere in ihren Händen. Später reihten sie sich in die lange Schlange der Gratulanten ein.

Nach etwa einer Stunde und einem wahren Glückwunschmarathon fuhr das Paar anschließend in einem schwarzen Oldtimer-Mercedes zur Hochzeitsfeier in eine Gaststätte nach Wellingholzhausen. Dort feierten Lara und Christoph Marquart mit etwa 130 Gästen ihr gemeinsames Eheversprechen. Die Hochzeitsreise führt das Paar auf eine griechische Insel.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.