Wertheraner Erdbeerfest: Weit mehr als nur rote Früchtchen

Zum fünften Mal: Die Werbegemeinschaft lädt vom 21. bis 23. Juni zum Erdbeerfest ein. Auf die Besucher wartet ein umfangreiches Programm mit Aktionen, Ständen, einer Kirmes und einem verkaufsoffenen Sonntag

Anja Hanneforth

Ganz im Zeichen der roten Frucht: Auf ein gelungenes Erdbeerfest freuen sich – von links: Martina Engelke Söhngen, Reiner Stodieck, Thorsten Niemeyer, Vera Consbruch, Heinrich-Theodor Venghaus, Elisabeth Jebahi, Ulrich Kullak, Günter Butenuth und Alessia Kullak. - © Anja Hanneforth
Ganz im Zeichen der roten Frucht: Auf ein gelungenes Erdbeerfest freuen sich – von links: Martina Engelke Söhngen, Reiner Stodieck, Thorsten Niemeyer, Vera Consbruch, Heinrich-Theodor Venghaus, Elisabeth Jebahi, Ulrich Kullak, Günter Butenuth und Alessia Kullak. (© Anja Hanneforth)

Werther. Okay, Regen wird es beim Erdbeerfest nicht geben. Das haben die Veranstalter der Werbegemeinschaft von vorn herein ausgeschlossen. Enorme Hitze wie im vergangenen Jahr auch, würde dies doch gleichfalls die Besucherströme ausbremsen. Also ein Mix aus Sonne und Wolken bei angenehmen 20 Grad – „so hätten wir es gern", schicken Reiner Stodieck und Vera Consbruch von der Werbegemeinschaft schon mal eine klare Ansage an Wettergott Petrus. Ansonsten gilt: Ein bisschen Bewährtes und viel Neues beim Erdbeerfest vom 21. bis 23. Juni in der Innenstadt.

Zum fünften Mal findet das Erdbeerfest jetzt statt, zum dritten Mal als dreitägige Veranstaltung. Im Mittelpunkt – logisch – der Namensgeber. Es gibt ihn in jeder Form, pur, mit Sahne, mit Schokohaube, im Kuchen, in der Bowle, im Eis, im Cocktail und als Chutney zur Bratwurst.

Info
Spielshow "Schlag den Rat"

Blamieren soll sich niemand, lustig wird es dennoch: Einer der Höhepunkte des Erdbeerfestes ist am Freitagabend die Spielshow »Schlag den Rat«. Mit einem Mix aus Quizfragen und Geschicklichkeitsaktionen werden sich je ein Ratsvertreter der örtlichen Parteien sowie Bürgermeisterin Marion Weike einen spannenden Wettkampf mit sechs (noch zu benennenden) Bürgern liefern. Zu viel soll an dieser Stelle nicht verraten werden, „die Akteure sollen schließlich nicht vorher üben können", sagt Ulrich Kullak mit einem Augenzwinkern. Nur so viel: Eine gute Stunde lang ist Gewinnen auf dem Venghauss-Platz Trumpf, und die Erdbeere wird eine entscheidende Rolle spielen. Um 20 Uhr geht es los, Anfeuern der Teams ist unbedingt erwünscht. Es ist der erste Wettbewerb dieser Art in Werther und soll Teilnehmern wie Zuschauern vor allem eines bringen: Spaß!

Auf dem Alten Markt eröffnet statt eines Biergartens ein Erdbeergarten, ein Kinderkarussell freut sich auf die jüngsten Besucher, auf dem Böckstiegel-Platz können die etwas Älteren im Disco-Swing ihre Runden drehen. Dazu werden ein Scheibenwischer und ein Bungee-Trampolin erwartet, 50 Schau- und Aussteller und eine Mischung aus heimischen und überregionalen Gastauftritten. Ein Programm also, das für jeden Geschmack etwas Passendes bietet. Hier schon mal ein Überblick:

Der Freitag

Der Startschuss erfolgt um 15 Uhr mit der Innenstadtkirmes und einer Happy Hour in allen Fahrgeschäften. Um 17.30 Uhr läutet der Chor der Grundschule die offizielle Eröffnung durch Bürgermeisterin Marion Weike ein, bevor der Anschnitt des Wertheraner Erdbeerkuchens erfolgt. Ab 18 Uhr wird die Band »Rosegarden« auf der Bühne am Venghauss-Platz erwartet, bevor um 20 Uhr das Quiz »Schlag den Rat« seinen Anfang nimmt. Zur gleichen Zeit werden Sophia und Band im Erdbeergarten auf dem Alten Markt für Livemusik sorgen. Ab 22 Uhr gehts wieder hinüber auf den Venghauss-Platz, wo DJ Kilian Nagel zur Erdbeerdisco auflegt.

Der Samstag

Er wird um 14 Uhr mit der Kirmes eingeläutet. Ab 17 Uhr unterhalten Sophia und Band im Erdbergarten die Besucher, bevor ab 20 Uhr die Rock-’n’-Roll-Party mit Boppin B. den Venghauss-Platz erobert und im Anschluss DJane Manu Tanzratte für alle Feierwütigen auflegt.

Der Sonntag

Der dritte Tag des Erdbeerfestes beginnt um 11 Uhr mit der Kirmes und dem Flohmarkt für Jedermann. Anmeldungen sind ab sofort im Postshop am Venghauss-Platz möglich. Um 12 Uhr sind die Besucher vor der Kreissparkasse auf die Blaue Meile eingeladen, wo Feuerwehr und Johanniter einen Einblick in ihre Arbeit geben und zum Mitmachen animieren. Eine Stunde später öffnen gut 20 Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag. Ab 15 Uhr haben dann die Kinder- und Jugendtanzformationen des TSC Holiday auf dem Venghauss-Platz ihren großen Auftritt, bevor das Impro-Theater »Ungebremst« übernimmt und an gleicher Stelle die Lacher auf seiner Seite hat.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.