VersmoldVerwaltung appelliert an Bürger in Versmold: Wohnraum wird knapp

Das frühere Altstadthotel dient momentan als Unterkunft für Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine. Doch die fällt bald weg. Die Stadt sucht deshalb dringend Alternativen. Die Lage in den Wohnheimen allgemein wird angespannter.

Tasja Klusmeyer, Marc Uthmann

Lukas Klein (von links), Louis Zwaan und Carsten Wehmöller von der Stadt bei der Vorstellung des Ankommenszentrums für Geflüchtete. Hier ist aktuell niemand untergebracht – aber die Probleme liegen auch woanders. - © Archivfoto: Andre Schneider
Lukas Klein (von links), Louis Zwaan und Carsten Wehmöller von der Stadt bei der Vorstellung des Ankommenszentrums für Geflüchtete. Hier ist aktuell niemand untergebracht – aber die Probleme liegen auch woanders.
© Archivfoto: Andre Schneider

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € 118,80 € / Jahr
  • Ein Jahr lang alle Artikel lesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.