Frostige StimmungIllegale Terrasse: Versmolder Politiker sind wütend über Los-Amigos-Wirt

Der Versmolder Gastronom Gezim Bardosana - alias Jimmy Banks - hat sich mit seinem Vorgehen in Verwaltung und Politik keine Freunde gemacht. Seine Terrasse wäre womöglich dennoch zu retten. Er ist nun am Zug.

Marc Uthmann

Nach langer Debatte votierte der Planungsausschuss mit klarer Mehrheit für den Kompromissvorschlag der Verwaltung. Die Terrasse des Los Amigos soll um zwei Meter zurückgebaut werden. Ob der Betreiber darauf eingeht, ist noch offen. - © Marc Uthmann
Nach langer Debatte votierte der Planungsausschuss mit klarer Mehrheit für den Kompromissvorschlag der Verwaltung. Die Terrasse des Los Amigos soll um zwei Meter zurückgebaut werden. Ob der Betreiber darauf eingeht, ist noch offen. © Marc Uthmann

Versmold. Es war am zuständigen Fachbereichsleiter Dirk Niggemann, das Ergebnis der Gespräche mit Los-Amigos-Betreiber Gezim Bardosana im Planungsausschuss zusammenzufassen. Wie mehrfach berichtet, hatte der Gastronom seine Außenterrasse ohne Baugenehmigung deutlich über das für die Verwaltung tolerierbare Maß erweitert. Seitdem ringen die Parteien um eine Lösung. Die Kommunikation bleibt schwierig, wie das Statement von Niggemann bewies: "Mir fehlen die Worte."

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.