VersmoldVersmold steuert auf dickes Minus zu und wappnet sich für den Ernstfall

Die SPD bringt Entlastungen für die Bürger ins Spiel. Das allerdings ginge nur auf Kosten der städtischen Finanzen. Diese werden zunehmend schwieriger. Die Energie-Krise schlägt zu.

Tasja Klusmeyer

Auch die Versmolder Stadtwerke geraten in der Energiekrise zunehmend unter Druck. Sie einen weiteren Beitrag zur Entlastung des städtischen Haushaltes leisten zu lassen, komme darum nicht in Frage, meint die Verwaltung. Die rüstet sich selbst für Stromausfälle. - © Marc Uthmann
Auch die Versmolder Stadtwerke geraten in der Energiekrise zunehmend unter Druck. Sie einen weiteren Beitrag zur Entlastung des städtischen Haushaltes leisten zu lassen, komme darum nicht in Frage, meint die Verwaltung. Die rüstet sich selbst für Stromausfälle. © Marc Uthmann

Versmold. Was für Privathaushalte oder Unternehmen gilt, gilt auch für die öffentliche Hand. Energie-Krise und Inflation werden sich im kommenden Haushaltsjahr deutlich niederschlagen. Mit einer Zahl machte dies Bürgermeister Michael Meyer-Hermann jetzt deutlich. Das wird zwangsläufig Auswirkungen auf die Bürgerinnen und Bürger haben.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.