Millionenprojekt in VersmoldNächstes wichtiges Etappenziel für Versmolds neue Grundschule ist in Sicht

Knapp fünf Monate nach dem ersten Spatenstich bekommt man im Rohbau eine Vorstellung davon, wie Kinder in Bockhorst künftig lernen werden. Es gibt gute Nachrichten vom Millionenprojekt.

Tasja Klusmeyer

Bürgermeister Michael Meyer-Hermann nimmt in Anwesenheit von Benjamin Finke, kommissarischer Schulleiter, und der Klassen die Maurerkelle in die Hand und lässt die Zeitkapsel in der Wand verschwinden. - © Tasja Klusmeyer, HK
Bürgermeister Michael Meyer-Hermann nimmt in Anwesenheit von Benjamin Finke, kommissarischer Schulleiter, und der Klassen die Maurerkelle in die Hand und lässt die Zeitkapsel in der Wand verschwinden. © Tasja Klusmeyer, HK

Versmold-Bockhorst. Dort, wo bis Frühjahr noch grüne Wiese war, erstreckt sich inzwischen eindrucksvoll der Rohbau. Die Wände sind hochgezogen, Öffnungen für Türen und Fenster zu erkennen. „Wir stehen schon mittendrin", sagt Benjamin Finke, kommissarischer Leiter der Grundschule Loxten-Bockhorst. Im künftigen Foyer des Gebäudes am Bockhorster Standort sind an diesem Vormittag alle Klassen versammelt.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.