VersmoldEinbrecher attackiert Frau mit Pfefferspray: Zeugen beschreiben den Täter

Die Polizei prüft nach zwei Einsätzen zudem, ob es Zusammenhänge zwischen den Taten gibt.

veröffentlicht

- © Andreas Frücht
© Andreas Frücht

Versmold. Die Kriminalpolizei Gütersloh ermittelt aktuell wegen zwei Wohnungseinbrüchen an der Münsterstraße und prüft hierbei mögliche Verbindungen zwischen den Fällen.

Zunächst verschafften sich bislang nicht ermittelte Täter in der Zeit von Dienstag auf Mittwoch Zutritt zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus (das HK berichtete). Am frühen Donnerstagabend (zwischen 17.15 Uhr und 17.45 Uhr) folgte dann der zweite Wohnungseinbruch an der Münsterstraße. Hier drang den derzeitigen Erkenntnissen nach ein Einbrecher über einen Balkon in eine Wohnung oberhalb eines Discount-Bekleidungsgeschäfts ein.

Die Ermittlungen in der Wohnung ergaben, dass der Täter gezielt nach hochwertigen Kleidungsstücken gesucht hatte. Als die 51-jährige Bewohnerin zurückkehrte, ergriff der Einbrecher die Flucht. Hierbei setzte er ein Pfefferspray gegen die Frau ein und rannte über den Balkon und eine Feuertreppe auf ein angrenzendes Flachdach. Die Bewohnerin wurde nicht verletzt.

Zeugen beobachteten den Einbrecher

Weitere Zeugen konnten beobachten, dass der Einbrecher kurz darauf in einem Auto mit einem Warendorfer Kennzeichen stieg und zügig in unbekannte Richtung davonfuhr. Möglicherweise wurde der Pkw durch eine weitere Person gesteuert.

Der Einbrecher konnte wie folgt beschrieben werden: Etwa 1,80 Meter groß und kräftige Statur; schwarze, bis zu den Ohren reichende und leicht gewellte Haare mit Mittelscheitel. Bekleidet war der Mann mit einem weißen T-Shirt, einer grauen Jogginghose und einer schwarzen Mund-Nase-Maske.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Hinweise und Angaben dazu nehmen die ermittelnden Beamten in Gütersloh unter ` (0 52 41) 8 69 - 0 entgegen.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.