VersmoldBald im Handel: 18-Jährige teilt Bratwurst-Rezept mit Versmolder Arbeitgeber

Beim Wettbewerb „Bratwurst des Jahres“ beeindruckte Nele Krampe TV-Koch Ralf Zacherl. Nun geht TFB mit ihrer Kreation in Produktion.

veröffentlicht

Nele Krampe erhält Ehrenpreis für die "Bratwurst des Jahres"  - © Mareike Stratmann
Nele Krampe erhält Ehrenpreis für die "Bratwurst des Jahres"  © Mareike Stratmann

Versmold. Passend zur Grillsaison bringt The Family Butchers (TFB) die Bratwurstkreation von Nachwuchs-Fleischerin Nele Krampe in den Handel. Darüber informiert die Unternehmensgruppe von Hans-Ewald Reinert nun in einer Presseveröffentlichung. Mit ihrer selbstkreierten Komposition, dem Käse-Chili-Griller mit Schinkenwürfeln, gewann die Auszubildende vergangenes Jahr als jüngste Teilnehmerin einen Ehrenpreis bei dem von Deutschlands größter Boulevardzeitung ausgeschriebenen Wettbewerb „Bratwurst des Jahres 2021".

Bei TFB sei man sofort überzeugt von der Erfindung der 18-Jährigen gewesen: „Mit Liebe fürs Detail und einer perfekt abgestimmten Zusammenstellung der Zutaten hat Nele einen ganz besonderen Bratwurstgenuss geschaffen. Wir sind sehr stolz auf so viel Einsatz und Talent", wird TFB-CEO Roland Verdev zitiert. Daher freue man sich, dass Nele Krampe ihr Geheimrezept mit ihrem Arbeitgeber geteilt habe und man nun die Kreation für ein breites Publikum zugänglich machen könne. „Darüber hinaus ist es uns eine Ehre, die Kosten für ihren Meisterkurs im nächsten Jahr zu übernehmen."

TFB-CEO Roland Verdev überreichte im Namen des Unternehmens einen großen Blumenstrauß an Nele Krampe als Dank für den großen Einsatz der Auszubildenden. - © TFB
TFB-CEO Roland Verdev überreichte im Namen des Unternehmens einen großen Blumenstrauß an Nele Krampe als Dank für den großen Einsatz der Auszubildenden. (© TFB)

Entwickelt hat Nele Krampe den Käse-Chili-Griller mit Schinkenwürfeln in der Hoffleischerei ihrer Familie in Lienen. Die Familie hat eine langjährige Verbindung zur TFB: Nele ist bereits die dritte Generation, die beim Versmolder Unternehmen das Fleischerhandwerk erlernt. „Ich hätte niemals damit gerechnet, dass gleich meine erste Wurstrezeptur eine Auszeichnung erhält und jetzt auch noch in Großproduktion geht", sagt die 18-Jährige.

Fleischerin bekommt Preis von TV-Koch

Beim Wettbewerb reichte es zu Platz vier im Finale und Nele Krampe bekam eine besondere Auszeichnung: den „Ehrenpreis für besondere Leistungen in einem seltenen Beruf in jungen Jahren". Gestiftet hatte ihn Jurymitglied und TV-Koch Ralf Zacherl.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.