VersmoldBrennender Radlader hat längerfristige Folgen: Grenzweg bleibt dicht

.Ein Feuer beschädigt den Asphalt massiv

Andre Schneider

Ein kleines Stück der Straße ist unpassierbar: Der Grenzweg an der Grenze zu Sassenberg bleibt nach einem Feuer gesperrt. - © Andre Schneider
Ein kleines Stück der Straße ist unpassierbar: Der Grenzweg an der Grenze zu Sassenberg bleibt nach einem Feuer gesperrt. © Andre Schneider

Versmold-Peckeloh. Dichte Rauchschwaden zogen am Donnerstagmorgen über der Kreisgrenze auf (das HK berichtete). Die Freiwillige Feuerwehr Versmold rückte aus und konnte Schlimmeres verhindern – der Vollbrand des Radladers hat aber Folgen.

Der Grenzweg unmittelbar hinter dem Kreisgrenzen-Schild bleibt gesperrt. An der Unfallstelle haben sich Glassplitter in den Asphalt gebrannt. Außerdem musste die untere Wasserbehörde Erdreich abtragen. Der kleine Wirtschaftsweg ist unpassierbar.

Ein kleines Stück der Straße ist unpassierbar: Der Grenzweg an der Grenze zu Sassenberg bleibt nach einem Feuer gesperrt. - © Andre Schneider
Ein kleines Stück der Straße ist unpassierbar: Der Grenzweg an der Grenze zu Sassenberg bleibt nach einem Feuer gesperrt. (© Andre Schneider)

Obwohl das Ortsschild kurz vor der Einmündung auf die Bundesstraße 476 steht, ist die Stadt Versmold für die Instandsetzung verantwortlich. Stadtsprecherin Jennifer Oldach konnte noch keine Angaben machen, wie lange der Weg gesperrt sein würde.

Lesen Sie auch: Zusammenstoß mit Lkw: Mädchen (11) hat offenbar Glück im Unglück

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.