VersmoldWie ein Sechser im Lotto: Traditionsadresse bleibt in Familienhand

Nach gut 54 Jahren hinter dem Ladentresen tritt Günter Queisser kürzer, doch der Laden bleibt weiterhin in Familienhand. Er selbst hat nun mehr Zeit für ein Großprojekt.

Tasja Klusmeyer

Günter Queisser tritt kürzer und überlässt das Zepter künftig mehr Schwiegertochter Anita Queisser (links) und Tochter Maren Eisel. - © Tasja Klusmeyer
Günter Queisser tritt kürzer und überlässt das Zepter künftig mehr Schwiegertochter Anita Queisser (links) und Tochter Maren Eisel. © Tasja Klusmeyer

Versmold. Das eigene Lottogeschäft war sein Traum. Als sich 1988 die Gelegenheit ergab, griff der Versmolder zu und übernahm das Wohn- und Geschäftshaus an der Ravensberger Straße von Gerda Wüllscheidt. Zum Lottoladen gehörte nebenan die Wäscherei, die Ehefrau Inge Queisser fortan führte. Ende 2017 war dort letzter Öffnungstag. Seitdem kann Inge Queisser die Zeit im Ruhestand genießen. Nun steht eine weitere Veränderung an der Traditionsadresse an.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.