VersmoldIn Versmolds Innenstadt droht der nächste Umbruch

Der letzte Abschnitt der Neugestaltung des Zentrums steht bevor. Weitreichende Veränderungen wird es aber weiter geben. Die Pläne rund um Rewe, Rossmann und Altstadthotel sowie Leerstände beschäftigen die Kaufmannschaft. Sie sieht Potenzial – und Probleme.

Tasja Klusmeyer

An prominenten Adressen in der Innenstadt stehen entscheidende Veränderungen an. Was bedeuten Rewe-Auszug, Rossmann-Umzug, die Pläne fürs Hotel-Gelände und Straßensanierung für den Handel? - © Montage: Sandra Neumann / Fotos: Tasja Klusmeyer
An prominenten Adressen in der Innenstadt stehen entscheidende Veränderungen an. Was bedeuten Rewe-Auszug, Rossmann-Umzug, die Pläne fürs Hotel-Gelände und Straßensanierung für den Handel? © Montage: Sandra Neumann / Fotos: Tasja Klusmeyer

Versmold. Die Nachricht, dass der Rewe-Markt bereits zum 30. September seinen Standort räumen muss, schlug hohe Wellen. Versmold wird für viele Monaten einen Lebensmittelmarkt weniger haben. Denn die Pläne für den neuen Standort an der Münsterstraße sind nicht so weit wie ursprünglich gedacht. Wenngleich die Rewe Dortmund und Investor Rolf Nagel bekräftigen, an ihrem Vorhaben festzuhalten – in der Bevölkerung kommen angesichts der Verzögerungen immer wieder Zweifel auf, ob am Ende tatsächlich ein neuer Rewe vor Ort realisiert wird.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.