VersmoldPrognose: In einigen Versmolder Klassenzimmern wird es eng

Die Stadt geht in ihrer Prognose künftig von deutlich mehr als 800 Grundschülern aus. Allerdings: Nicht alle fünf Standorte entwickeln sich gleichermaßen stark. Das bedeutet unterschiedliche Herausforderungen.

Tasja Klusmeyer

Der Loxtener Grundschulstandort liegt in der Prognose stabil über 100. Beim Partner in Bockhorst sieht es nicht ganz so beständig aus. - © Tasja Klusmeyer, HK
Der Loxtener Grundschulstandort liegt in der Prognose stabil über 100. Beim Partner in Bockhorst sieht es nicht ganz so beständig aus. © Tasja Klusmeyer, HK

Versmold. Investitionen in die örtlichen Grundschulen bilden einen Schwerpunkt der Versmolder Haushaltspolitik. Der Schulträger nimmt in den kommenden Jahren mehrere Millionen in die Hand, um Ausstattung und vor allem Gebäude auf Vordermann zu bringen. Beim Blick auf die aktuelle Einschulungsprognose dürfte sich die Verwaltung in ihrem Weg bestätigt sehen: Die Zahl der Grundschüler wird bis zum Jahr 2027/2028 weiter wachsen, und zwar um gut sieben Prozent. Das bedeutet 57 Kinder mehr (also in etwa zwei Klassen) und mit Beginn des neuen Schuljahres einen beständigen Wert über 800 Grundschüler.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.