VersmoldNach großem Ausbruch in der Nachbarstadt: Erste Omikron-Fälle in Versmold

Die Inzidenz in Versmold liegt bei 262,7. Die Ansteckung findet, so Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, insbesondere innerhalb von Familien statt. Auch das große Ausbruchsgeschehen beim Unternehmen LMC in der Nachbarstadt spielt offenbar eine Rolle.

Tasja Klusmeyer

In Versmold gibt es die ersten Nachweise der Omikron-Variante. Sie stehen in Zusammenhang mit dem Ausbruchsgeschehen des Sassenberger Unternehmens LMC. - © Symbolfoto CCO Pixabay
In Versmold gibt es die ersten Nachweise der Omikron-Variante. Sie stehen in Zusammenhang mit dem Ausbruchsgeschehen des Sassenberger Unternehmens LMC. © Symbolfoto CCO Pixabay

Versmold. Auf diese Nachrichten hätte die Politik zum Jahresabschluss gut verzichten können. Bürgermeister Michael Meyer-Hermann gab am Donnerstagabend sein regelmäßiges Update zur Corona-Situation vor Ort, bevor er die Mitglieder des Stadtrates in die Weihnachtspause verabschiedete. Lag Versmold bis vor kurzem als einzige Kommune im Kreis stabil unter der 200er-Inzidenz, ist der 7-Tage-Wert inzwischen deutlich nach oben geklettert. Am Freitag betrug er 262,7. „Die allgemeine Infektionslage macht sich bemerkbar", so Michael Meyer-Hermann. Es gebe mehrere Verbreitungen in Familien.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.