VersmoldMordkommission ermittelt nach Familienstreit: Sohn (21) wurde festgenommen

veröffentlicht

- © CC0 Pixabay
© CC0 Pixabay

Versmold. Nach einem Familienstreit mit gewalttätigem Ausgang ermittelt in Versmold die Mordkommission: Am Sonntagnachmittag, 21. November, wurde die Polizei über eine verletzte Person in einem Mehrparteienhaus informiert. Rettungskräfte versorgten den Mann mit schweren Kopfverletzungen bereits. Er war nicht ansprechbar.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei entwickelte sich ein Familienstreit zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Familienmitgliedern. Im Zuge des Streits erlitt der 42-jährige Vater lebensbedrohliche Kopfverletzungen, die vermutlich durch stumpfe Gewalteinwirkung verursacht wurden. Das Opfer wurde durch die Rettungskräfte und den eingesetzten Notarzt in ein Krankenhaus verbracht, wo es notoperiert wurde.

Links zum Thema
Brutale Attacken: Versmolder rastet aus und sticht mit Messer zu | HK+

Der Tatverdächtigte wurde vorläufig festgenommen

Der tatverdächtige 21-jährige Sohn, der zunächst nach dem Streit flüchtete, wurde durch die Polizei Gütersloh vorläufig festgenommen.

Die Hintergründe und die genauen Umstände sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Mordkommission "Eisen", die unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Alexander Scholz gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld an der Aufklärung des versuchten Tötungsdeliktes arbeiten.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.