VersmoldKein Verkehr im Bruch? Entscheidung fällt plötzlich ganz schnell

Sperrung – ja oder nein? Die Stadt legt einen umfassenden Sachstandsbericht vor und macht den Vorschlag, ein Fachbüro ins Boot zu holen. Dazu kommt es nun nicht. Für die einen ist das Kapitel zugeschlagen, für die anderen längst noch nicht.

Tasja Klusmeyer

Vor knapp 20 Jahren wurden die Spurbahnen angelegt. Sie sollen die Fahrt durchs Bruch unattraktiver machen und den Verkehr verlangsamen. Kritiker sehen in den Engstellen zusätzliche Gefahren. - © Tasja Klusmeyer
Vor knapp 20 Jahren wurden die Spurbahnen angelegt. Sie sollen die Fahrt durchs Bruch unattraktiver machen und den Verkehr verlangsamen. Kritiker sehen in den Engstellen zusätzliche Gefahren. © Tasja Klusmeyer

Versmold. Zwei Bürger saßen am Mittwochabend im Zuschauerraum des Sitzungssaales. Ein kurzes Gespräch nach der Sitzung zeigt: Die Positionen könnten unterschiedlicher nicht sein. Ein Anlieger von der Langen Straße, der wie andere betroffene Oesterweger Nachteile für den Verkehr vor seiner Haustür befürchtet und deshalb gegen die Sperrung der Rebhuhnstraße ist. Und jemand, der für sich beschlossen hat, auf die Fahrt durchs Naturschutzgebiet zu verzichten, auch wenn der Weg manchmal kürzer ist. Der Schutz von Flora und Fauna hat für ihn an der Stelle Vorrang, motorisierter Verkehr dort nichts zu suchen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.