VersmoldDemografischen Wandel im Blick: Diese Stadt setzt auf eigenen Nachwuchs

Vier neue Auszubildende bei der Stadtverwaltung.

veröffentlicht

Die Stadt Versmold will den Nachwuchs für das Rathaus selbst ausbilden. Dort steht ein Generationswechsel an. - © Stadt Versmold
Die Stadt Versmold will den Nachwuchs für das Rathaus selbst ausbilden. Dort steht ein Generationswechsel an. © Stadt Versmold

Versmold (HK). „Wir möchten mit gutem Beispiel vorangehen und investieren in den eigenen Nachwuchs", sagt Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und macht deutlich, dass auch im Rathaus der demografische Wandel Einzug hält. „Alleine in den nächsten zehn Jahren verlassen uns gut ein Drittel der derzeitigen Mitarbeitenden, da wollen wir gegensteuern", so Meyer-Hermann.

Die zwei angehenden Verwaltungswirtinnen Hannah Schlie und Luna Karklies haben bereits am 1. August ihre Ausbildung begonnen. In ihrer zweijährigen Ausbildung werden sie, begleitet durch Theorievermittlung am Studieninstitut für kommunale Verwaltung Westfalen-Lippe am Standort Bielefeld mit allen Aufgaben in der Verwaltung vertraut gemacht. Derzeit unterstützt Hannah Schlie den Fachbereich allgemeine Verwaltung und verstärkt dort das Wahlteam bei der Vorbereitung der Bundestagswahl. Luna Karklies ist im Fachbereich Bürgerdienste eingesetzt und hat erste Erfahrungen im Bürgerbüro sammeln können.

Erste Erfahrungen beim Aufbau eines Krisenstabs

Neben den Verwaltungswirtinnen bildet die Stadt auch zwei Bachelor of Laws aus. Am 1. September starteten Manuel Korf und Tristan Heptner ihre Ausbildung. Nach kurzer Präsenzphase werden sie ab nächster Woche die Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung NRW am Standort Bielefeld besuchen. Dort erwerben sie Grundkenntnisse in Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften.

Besondere Erfahrungen machte Manuel Korf bereits während seiner Zeit bei der Bundeswehr. Dort war er am Aufbau eines Krisenstabes im Rahmen der Corona-Pandemie beteiligt und hat so erste Einblicke in Behördenorganisation gewonnen.

In einem sind sich die Vier einig, die Nähe zum Heimatort und die Vielseitigkeit, die die Ausbildung mitbringt, hat sie bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes überzeugt.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.