Versmolder bedrängt Streifenwagen - nun ist der Lappen weg

22-Jähriger zieht in den Gegenverkehr. Polizisten folgen dem Angetrunkenen.

veröffentlicht

Ein Versmolder bekam in Dissen Ärger mit der Polizei.
Ein Versmolder bekam in Dissen Ärger mit der Polizei.

Dissen/Versmold (HK). Am frühen Samstagmorgen befuhr eine Funkstreifenbesatzung die Industriestraße in Richtung „Am Bahnhof". Als sich die Beamten gegen 0.20 Uhr in Höhe der dortigen Robert-Bosch-Straße befanden, kam ihnen ein grauer Audi entgegen. Dessen Fahrer zog plötzlich auf den entgegengesetzten Fahrstreifen der Polizisten und blendete die Beamten mit seinem Fernlicht.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Streifenwagen ab und der Audi-Fahrer kehrte unmittelbar danach auf seine Fahrspur zurück. Für den Fahrer hatte die Aktion trotzdem ein ernstes Nachspiel: Die Beamten folgten dem Wagen und konnten ihn kurze Zeit später anhalten und die Insassen kontrollieren.

Dabei stellten sie fest, dass der erst 22-jährige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde zur Wache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Zudem stellten die Polizisten den Führerschein des jungen Mannes sicher. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 22 Jahre alte Versmolder in Freiheit entlassen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2021
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.