Dieser Versmolder hat ein eigenes Modelabel

Norderney ist sein zweites Zuhause. Die Liebe zur Nordseeinsel trägt Dennis Grass inzwischen auf Klamotten. Auslöser dafür war sein Hochzeitstag

Tasja Klusmeyer

Koffer voller Kleidung: Sein Herz schlägt für Norderney, das ist nicht zu übersehen. Und für seine Frau Nora, für die Dennis Grass 2017 ein ganz persönliches Hochzeitstagsgeschenk entwarf. Inzwischen betreibt er eine kleine Mode-Manufaktur. - © Tasja Klusmeyer, HK
Koffer voller Kleidung: Sein Herz schlägt für Norderney, das ist nicht zu übersehen. Und für seine Frau Nora, für die Dennis Grass 2017 ein ganz persönliches Hochzeitstagsgeschenk entwarf. Inzwischen betreibt er eine kleine Mode-Manufaktur. (© Tasja Klusmeyer, HK)

Versmold. Es sollte ein besonderes Geschenk sein. „Ich wollte meiner Frau eine Überraschung machen", sagt Dennis Grass. Die Versmolder Familie verbringt ihre Urlaube gerne an der Nordsee, am liebsten auf Norderney. So kommt Dennis Grass Ende 2017 auf die Idee, seiner Frau Nora ein ganz persönliches T-Shirt zu gestalten, das genau diese Liebe zur Insel widerspiegelt. Wenig später wird daraus ein eigenes Modelabel. Der Name »Land o’ Meer« erzählt die persönliche Geschichte dahinter.

Dennis Grass verziert das Shirt für seine Frau mit Logo und Schriftzug; entworfen von einem Bekannten, auf Grundlage seiner eigenen Idee. Was Maritimes und Persönliches soll es sein. Anker und Tau symbolisieren das Meer. Lando heißt der Sohn des Ehepaares. Land und Meer stehen zudem für die beiden Kontraste im Leben der Familie: auf der einen Seite die Heimat, das ländliche Versmold – auf der anderen das Meer, dort, wo die Familie ihre Urlaube verbringt.

Kleidung mit persönlichen Geschichten

Das Hochzeitsgeschenk kommt an – nicht nur bei Ehefrau Nora Sander-Grass. Der 42-Jährige, hauptberuflich als Drucker tätig und bisher eher ein Modemuffel, tüftelt weiter, richtet nach und nach im Keller eine kleine Werkstatt ein, lässt Logodesign und Markenrecht schützen, meldet ein Gewerbe an. „So nahm alles seinen Lauf", sagt Dennis Grass.

Fest verankert mit der Nordsee: Dennis Grass mit einem Hoodie aus seiner neuen Serie. - © Land o' Meer
Fest verankert mit der Nordsee: Dennis Grass mit einem Hoodie aus seiner neuen Serie. (© Land o' Meer)

Neben Oberteilen gehören inzwischen Accessoires wie Taschen und Mützen sowie Geschenkartikel zum Sortiment. Die von ihm entwickelten Motive bringt er dann mit Folie in seiner kleinen Druckerei auf Textilien und Co. auf. Die Serie Herz mit Anker beispielsweise hat er Nora getauft – benannt nach seiner Frau. Rückwärts gelesen ergibt sich Aron – das Pendant für den Mann, das einen Herzschlag ziert.

So entsteht am Hohlweg in Versmold Mode, oft auf Wunsch des Kunden veränderbar mit persönlichen Sprüchen. „Vieles sind Unikate. Ich fertige nur auf Bestellung." Seit einem Jahr betreibt Dennis Grass nebenberuflich einen Onlineshop und macht digital dafür Werbung. Irgendwann erreicht ihn eine Anfrage eines Conceptstores auf Norderney, das aufs Label »Land o’ Meer« aufmerksam geworden ist. Ostern 2019 packt Dennis Grass sein Präsentationsköfferchen und stellt seine Mode den Geschäftsinhabern vor.

Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Sie sind begeistert und ordern die ersten 150 Shirts, zwei Wochen später eine Nachbestellung. Sein eigenes Logo beim Bummel entlang der Strandpromenade im Schaufenster zu sehen, sei ein „schönes Erlebnis" gewesen. In Bad Oeynhausen und Osnabrück gibt es inzwischen ebenso Verkaufsstellen. „Weitere Geschäfte werden folgen", sagt Dennis Grass. Die Abende, die der 42-Jährige nach Feierabend in seiner Druckerei verbringt, werden länger. Auch, weil er immer neue Ideen hat.

Nachhaltigkeit ist ihm bei seinen Produkten wichtig. Er verwendet in seiner Manufaktur nur Bekleidung aus 100 Prozent Bio-Baumwolle. Die Klamotten kommen nicht in die Plastiktüte, sondern werden in Papier verpackt; auf Füllmaterialien versucht der Jungunternehmer zu verzichten. Der Versmolder hat sich zudem der »Fair Wear Foundation« angeschlossen, einer gemeinnützigen Organisation, die das Ziel verfolgt, die Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie zu verbessern.

»Land o’ Meer« engagiert sich auch fürs Wattenmeer. Ein Teil seines Umsatzes spendet Dennis Grass für das Weltkulturerbe. Für jene Landschaft, mit der sich die Versmolder Familie eng verbunden fühlt. Die sie im Herzen und neuerdings auch auf der Haut trägt.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.