Nach dem Abriss bekommt Versmold zwei neue Mehrfamilienhäuser

Stadtentwicklung: Das Wohn- und Geschäftshaus, in dem zuletzt die Stofftruhe zu Hause war, ist abgerissen. Nun sollen in der frei werdenden Baulücke zwei Sechsfamilienhäuser entstehen. Und zwar zügig.

Marc Uthmann

Abriss an Ravensberger Straße - © Marc Uthmann
Abriss an Ravensberger Straße (© Marc Uthmann)

Versmold. Es dauerte am Donnerstag nur ein paar Stunden, das Gesicht der Versmolder Innenstadt an der Ravensberger Straße zu verändern. Dann so lange brauchte der Bagger, um das Haus neben dem Restaurant Akropolis (früher Wehmann) platt zu machen. Der Abriss war schon länger geplant – dort, wo zuletzt die Stofftruhe ihr Zuhause hatte, soll künftig ein modernes Sechsfamilienhaus stehen.

Tiefer auf dem Grundstück, das gerade freigeräumt wird, ist eine zweite solche Immobilie mit hochwertigen Eigentumswohnungen geplant. Die Häuser sollen wie berichtet barrierefrei gebaut werden und somit attraktiv für altersgerechtes Wohnen werden – künftige Bewohner der Wohnanlage können Betreuungs- und Unterstützungsangebote über die »Betreuung 24 GbR« mit Sitz in Ennigerloh in Anspruch nehmen. Es gebe schon erste Reservierungen, hatte der beauftragte Makler Ansgar Hüls dem Haller Kreisblatt gesagt.

Investor für die insgesamt zwölf Eigentumswohnungen zwischen 56 und 70 Quadratmetern ist der Bauträger Wiese GmbH aus Ibbenbüren. Und der drückt aufs Tempo. Direkt nach dem Abriss sollen die Bauarbeiten beginnen. „Die Planungen sehen vor, dass die neuen Häuser Ende 202 fertig sind", sagte Ansgar Hüls am Donnerstag.

Copyright © Haller Kreisblatt 2020
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.