Kurzes Kirmes-Vergnügen: Zwei Standbetreiber geben überraschend auf

Kurz nach der Eröffnung ist der kleine historische Jahrmarkt in Versmold geschrumpft. Die Stadt ist verärgert, sorgt aber für Ersatz

veröffentlicht

Flammen und Flöhe: Künstler Mississippi Gilbert kommt mit Feuerspuckshow und seinem Flohzirkus. - © Mississippi Gilbert
Flammen und Flöhe: Künstler Mississippi Gilbert kommt mit Feuerspuckshow und seinem Flohzirkus. (© Mississippi Gilbert)

Versmold (HK/tas). Er sollte ein weiteres Highlight im Jahr des Stadtrechtejubiläums sein, der historische Jahrmarkt mitten in der City. Das kleine Kirmes-Vergnügen währte nicht allzu lange. Keine 48 Stunden nach der Eröffnung hatte sich die Zahl der Standbetreiber deutlich reduziert. Am Sonntag drehte sich nur noch das Karussell auf dem Kirchplatz und die Clownerie war vertreten. Die beiden Stände mit Entenangeln und Pfeilewerfen sowie der Süßwarenverkauf waren zu diesem Zeitpunkt abgereist.

Über die Gründe für den plötzlichen Rückzug weiß die Stadt nichts. Sie sei lediglich vorher von den Betreibern informiert worden, heißt es dazu auf Nachfrage aus dem Rathaus. In der Pressemitteilung klingt Verärgerung mit. „Dies war vertraglich anders geregelt. Wir sind sehr enttäuscht über solch ein unkooperatives Verhalten", erklärt Carsten Wehmöller, allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters.

Feuerspucker und Flohzirkus ab Mittwoch

Gleichzeitig zeigt sich die Stadt froh, eine Alternative bekommen zu haben. „Wir freuen uns sehr, dass wir kurzfristig Ersatz gefunden haben", so Wehmöller. Ab Mittwoch wird dafür »Mississippi Gilbert« mit Feuershow und Flohzirkus die Veranstaltung bereichern. Gilbert ist demnach er ein echtes Jahrmarkt-Urgestein, das die Kunst der Gaukler, Magier und Scharlatane präsentiert. Mit im Gepäck hat er seinen imaginären Floh Fifine samt Zirkus sowie Feuerspuckkunst und Zauberei. Auf seiner Bühne am Marktplatz lädt er täglich zu den Öffnungszeiten des Jahrmarktes (12 bis 18 Uhr) zu mehreren Vorstellungen ein. Die genauen Zeiten sind einer Holztafel zu entnehmen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.