Hecke in Versmold steht meterhoch in Flammen - vielleicht ein Blitzeinschlag

Tasja Klusmeyer

Die Freiwillige Feuerwehr Versmold löscht den Brand. - © Tasja Klusmeyer, HK
Die Freiwillige Feuerwehr Versmold löscht den Brand. (© Tasja Klusmeyer, HK)

Versmold. Am frühen Donnerstagabend, 11. Juli, rückten mehrere Feuerwehrfahrzeuge an die Ackerstraße aus. In der Wohnsiedlung am Rande des Zentrums waren Nadelbäume und ein angrenzender Holzzaun in Brand geraten – möglicherweise durch einen Blitzeinschlag.

Zumindest donnerte und blitzte es zu der Zeit ordentlich über Versmold. Gegen kurz vor 19 Uhr ging bei den Rettungskräften der Alarm ein; der Löschzug Versmold der Freiwilligen Feuerwehr rückte aus. Zu diesem Zeitpunkt stand die Lebensbaumhecke meterhoch in Flammen. Der Rauch zog Richtung Wohnhaus, Rußteilchen flogen durch die Gegend. Brandgeruch lag selbst in deutlicher Entfernung in der Luft.

Durch sein schnelles Eingreifen verhinderte der Löschzug ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Garagen, die wiederum zu einem Mehrparteienhaus gehören. Der strömende Regen tat sein Übriges. Die Feuerwehr konnte nach kurzer Zeit wieder die Schläuche einrollen und abrücken. Von den Nadelbäumen und Teilen des Zaunes blieb kaum mehr etwas übrig.

Während der Arbeiten konnte der Verkehr den Bereich der Ackerstraße nicht passieren. Auch auf der Wittensteiner Straße kam es zu Einschränkungen. Ob tatsächlich ein Blitzeinschlag den Brand verursachte, darauf wollte sich Feuerwehrpressesprecher Stefan Temme nicht festlegen. Bei den trockenen Pflanzen reiche auch eine Zigarette und sie gingen in Flammen auf. "Wir können es nicht sagen", so Temme.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.