Zerstörte Kunstfiguren: Polizei vernimmt zwei Personen

Bisher konnte der Fall von Vandalismus in der Versmolder Innenstadt nicht aufgeklärt werden. Die Ermittlungen laufen aber

veröffentlicht

Zertrümmert: Die Lese-Lotte von Jutta Redecker vor der Buchhandlung Krüger traf es besonders hart. Inzwischen sitzt sie wieder aufrecht an ihrem Platz. - © Tasja Klusmeyer, HK
Zertrümmert: Die Lese-Lotte von Jutta Redecker vor der Buchhandlung Krüger traf es besonders hart. Inzwischen sitzt sie wieder aufrecht an ihrem Platz. (© Tasja Klusmeyer, HK)

Versmold (sim). Rund eine Woche ist es her, dass Versmolder Künstler und die Stadt gemeinsam 4.000 Euro Belohnung ausgesetzt haben. Damit erhoffen sie, Hinweise auf die Täter zu bekommen, die mindestens acht der »Vassemer« genannten Kunstfiguren in der Innenstadt zerstört haben. Einen Erfolg hat die Belohnung immerhin bewirkt – seitdem ist es fast ruhig geblieben. Nur fast, denn der Kopf des sitzenden Arbeiters vorm Kantorhaus ist am Montag leicht verschoben worden.

Allerdings sollen nach HK-Informationen in bestimmten Kreisen Versmolds Namen von Personen kursieren, die möglicherweise etwas mit der Zerstörung zu tun gehabt haben können. Auch der Polizei waren diese Hinweise zu Ohren gekommen. Die beiden Personen wurden vernommen, man konnte ihnen jedoch keine Tatbeteiligung nachweisen, sagt Polizeisprecherin Corinna Koptik auf HK-Nachfrage. Die Polizei ermittle aber weiter.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.