Überholmanöver führt in Graben vor Bockhorst

Gleich drei Fahrzeuge werden bei einem Unfall auf der Dissener Straße in Versmolds Ortsteil in Mitleidenschaft gezogen. Für zwei Unfallbeteiligte endet der Donnerstag im Krankenhaus

Alexander Heim

Unfall Dissener Straße Bockhorst - © Alexander Heim
Unfall Dissener Straße Bockhorst (© Alexander Heim)

Versmold-Bockhorst.Warum er den entgegenkommenden BMW nicht gesehen hat, ist selbst der Polizei ein Rätsel. So aber kam es fast zwangsläufig zur folgenschweren Kollision. Für zwei Autofahrer endete damit der Donnerstag im Krankenhaus, nachdem sie mit ihren Fahrzeugen auf der Dissener Straße in den Graben gefahren waren.

Dazu gekommen war es, nachdem ein 27-jähriger Borgholzhausener, der in Richtung L 476 unterwegs war, auf regennasser Fahrbahn mehrere Fahrzeuge überholt hatte und neuerlich zu einem Überholmanöver ansetzte. Dabei übersah er den BMW eines entgegen kommenden, in Richtung Bockhorst fahrenden Versmolders, oder hatte dessen Geschwindigkeit möglicherweise zumindest falsch eingeschätzt. Nach einem Zusammenprall an der jeweils linken Fahrzeugseite verloren beide Fahrer offensichtlich die Kontrolle über ihre Pkw. Schlussendlich endete die Fahrt für BMW wie Seat im Graben.

Zuvor allerdings hatte der Fahrer des roten Seat noch einen weiteren Pkw – nämlich den eines 57-jährigen Lippstädters – touchiert. Am betroffenen VW Touareg entstand dabei nach Polizeiangaben ein leichter Schaden im hinteren, linken Bereich des Autos.

Während der VW-Fahrer unverletzt blieb und seine Fahrt später fortsetzen konnte, mussten die beiden Fahrer der anderen am Unfall beteiligten Fahrzeuge stationär ins Krankenhaus nach Halle eingeliefert werden. Beim BMW hatten sämtliche Airbags ausgelöst.

Die Dissener Straße blieb bis 18.30 Uhr komplett in beide Richtungen gesperrt. Kameraden der Feuerwehr standen für Aufräumarbeiten und Hilfestellungen zur Verfügung. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf mindestens 15.000 Euro.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.