Aldi-Klage: Gerichtstermin nicht absehbar

Tasja Klusmeyer

Archivbild: Aldi in Versmold - © Tasja Klusmeyer
Archivbild: Aldi in Versmold (© Tasja Klusmeyer)

Versmold. Im August setzte der Handelsriese Aldi Nord am Standort Versmold sein neues Filialkonzept um. Innerhalb einer Woche erfolgten Umbau und Modernisierung. Ginge es nach dem Konzern, würde es an der Wirusstraße ganz andere Veränderungen geben. Wie mehrfach berichtet, sind an der Adresse Abriss des alten und Neubau eines viel größeren Marktes geplant. Doch dahinter steht nach wie vor ein Fragezeichen.

Das Bauvorhaben ist ein Fall für die Justiz geworden. Der Kreis Gütersloh hatte eine Bauvoranfrage der BGB-Grundstücksgesellschaft Herten negativ beschieden. Daraufhin reichte die Bauherrin Anfang des Jahres Klage beim Verwaltungsgericht Minden ein. „Bisher ist noch kein Termin anberaumt und ein solcher ist aktuell auch noch nicht absehbar", heißt es von der dortigen Pressestelle.

„Das kann sich hinziehen"

Oftmals würden Klagen zunächst fristwahrend erhoben; die beteiligten Parteien hätten dann Zeit für weitere Klärung. „Das kann sich hinziehen", sagt Vivienne Richter auf Nachfrage des Haller Kreisblattes. Dazu komme die hohe Auslastung des Gerichts.

Ob sich die BGB und der Kreis Gütersloh tatsächlich vor Gericht wiedersehen, ist also noch nicht klar. Vergleiche ohne Verhandlung und Urteil seien grundsätzlich genauso möglich wie Klagerücknahme, so die Pressesprecherin.

Im Kern geht es um die geplante Marktgröße, die mit 1.200 Quadratmetern über dem zulässigen Wert liegt, der außerhalb des zentralen Versorgungsbereiches möglich wäre. Aldi sieht aber genau diese Größenordnung für erforderlich, um den Standort dauerhaft zu sichern.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.