Die Eisbahn in Versmold ist eröffnet

Mit einem kleinen Programm startete der zweite Versmolder Eislaufwinter. Pia, Merle und Fiete waren die ersten, die am Abend zaghafte Schritte wagten

Silke Derkum-Homburg

Fiete, Merle und Pia waren die ersten, die am Abend zaghafte Schritte wagten. - © Silke Derkum-Homburg, HK
Fiete, Merle und Pia waren die ersten, die am Abend zaghafte Schritte wagten. (© Silke Derkum-Homburg, HK)

Versmold. Die sechsjährige Pia, die drei Jahre alte Merle und der fünfjährige Fiete waren die ersten, die am Abend zaghafte Schritte wagten, kurz nachdem die Organisatoren der Eisbahn das symbolische rote Band durchgeschnitten hatten. Mit einem kleinen Programm startete der zweite Versmolder Eislaufwinter. Golfclub-Präsident Volker Willich lud Stadtwerke-Chef Jörg Kogelheide, Bürgermeister Michael Meyer-Hermann und die beiden Eisbahninitiatoren Ulli Josephs und Jürgen Kleine zu einer Partie Eisgolf ein – ohne Schlittschuhe.

Moderator Ingo Blavius ließ Zahlen sprechen. 30.000 Liter Wasser, 48.000 Kilowattstunden Strom und 100.000 Euro Kosten schlagen bis 12. Januar zu Buche. Ohne Sponsoren, wie die Stadtwerke und die Firma Stockmeyer, wäre das Vergnügen nicht zu stemmen. Bis zum reibungslosen Eislaufgenuss wird es noch einige Tage dauern. „Das letzte technische Problem haben wir heute morgen um 5 Uhr behoben“, sagte Jürgen Kleine. Deshalb sei die Eisfläche an einigen Stellen noch etwas uneben. „Aber in ein paar Tagen ist alles optimal.“

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.