Streit im Übergangswohnheim: 19-Jähriger durch Messer leicht verletzt

veröffentlicht

Symbolfoto - © Andreas Frücht
Symbolfoto (© Andreas Frücht)

Versmold (HK/zim). Drei Unbekannte haben am Freitagnachmittag offenbar einen 19-jährigen Bewohner des Übergangswohnheims am Brüggenkamp ausgeraubt und mit einem Messer verletzt. Wie die Polizei mitteilte, suchten die drei Täter den 19-Jährigen vor seinem Zimmer auf. Es kam zum Streit, bei dem der 19-Jährige mit einem Messer leicht verletzt wurde. Die drei Unbekannten stahlen ihm Bargeld und flüchteten.

Der 19-Jährige versuchte noch, ihnen nachzurennen. Das haben Zeugen gesehen und die Polizei alarmiert. Die Täter entkamen in einem Mercedes. Sie trugen schwarze Sturmhauben und schwarze Jacken. Zwei von ihnen trugen schwarzen Hosen, der dritte eine weinrote. Der 19-Jährige wurde in ein Gütersloher Krankenhaus gefahren.

Die Polizei sucht weitere Zeugen für die Tat. Hinweise werden unter Tel. (05241) 8690 entgegengenommen.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.