Nach Messerstecherei: 38-Jähriger sitzt in U-Haft

Nicole Donath

Während eines Streits hat ein 38-Jähriger einem 31-Jährigen ein Messer in den Kopf gestochen. - © Andreas Eickhoff
Während eines Streits hat ein 38-Jähriger einem 31-Jährigen ein Messer in den Kopf gestochen. (© Andreas Eickhoff)

Versmold. Der Streit in der Flüchtlingsunterkunft Brüggenkamp wird ein Fall für das Gericht. Versuchter Totschlag in Tateinheit mit schwerer Körperverletzung – so lautet der Vorwurf, den die Staatsanwaltschaft Bielefeld einem Bewohner der städtischen Flüchtlingsunterkunft Brüggenkamp macht.

Während eines Streits mit einem Mitbewohner am Montagabend hatte der 38-Jährige ein Messer genommen und einem 31-jährigen damit in den Kopf gestochen. Ein Haftrichter entschied nun am Dienstag, dass der Mann in Untersuchungshaft genommen wird.

Das Opfer wurde durch die Attacke zwar schwer verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden, in Lebensgefahr schwebt der Mann allerdings nicht.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.