CJD-Chor übt für internationale Wettbewerbe

HK

Jubel: Der Christophorus-Jugendkammerchor Versmold war beim Wettbewerb »Bester Chor im Westen 2016« erfolgreich. - © Foto: Wdr/Melanie Grande
Jubel: Der Christophorus-Jugendkammerchor Versmold war beim Wettbewerb »Bester Chor im Westen 2016« erfolgreich. (© Foto: Wdr/Melanie Grande)

Versmold. Nach dem großen Erfolg im Dezember 2016 als „Bester Chor im Westen" planen die Musiker des Christophorus-Jugendkammerchor Versmold auch für 2018 wieder musikalische Erlebnisse: Bereits am Samstag, 10. Februar ab 20 Uhr folgt das Ensemble der Einladung aus Bielefeld und wird den krönenden Abschluss der »Nacht der Chöre« in der Rudolf-Oetkerhalle mit einem halbstündigen Querschnitt seines Repertoires gestalten.

Zusammen mit dem Vokalensemble »Echo«, dem ebenfalls von Chordirektor Hans-Ulrich Henning geleiteten Chor der Ehemaligen, konzertiert der Jugendkammerchor am Sonntag, 15. April, in der Kirche Sankt Paulus Harsewinkel.

Anfang Mai finden die traditionellen »Musischen Festtage« des CJD statt. In diesem Jahr ist die thüringische Hauptstadt Erfurt Gastgeber und Henning, der dem Fachausschuss Musische Bildung im CJD angehört, wurde beauftragt, im Dom zu Erfurt zwei geistliche Abendmusiken zu organisieren, bei denen neben dem Christophorus-Jugendkammerchor drei weitere Chöre aus Baden-Württemberg und Niedersachsen Werke europäischer Komponisten aus fünf Jahrhunderten zum Thema »...wie im Himmel« darbieten werden.

Zwei besondere Wettbewerbe in Norwegen

Absoluter Höhepunkt des Chorjahres wird zweifelsfrei die Reise nach Norwegen mit der Teilnahme am »Grieg International Choir Festival and Competion« sein. Am Mittwoch, 6. Juni, geht es per Bus nach Hirtshals zur Nordspitze Dänemarks und weiter per Schiff nach Bergen, wo sich 20 Chöre aus sieben Nationen in Wettbewerb und Konzerten präsentieren. Die Versmolder wurden vom Veranstalter zu gleich zwei Wettbewerben eingeladen, den für sakrale Chormusik und den für Folklore und Weltmusik. Intensive Probenarbeit mit höchsten musikalischen Ansprüchen ist daher gefragt, kündigt Chorleiter Henning an. Sogar eine Schauspielerin werde für ein Coaching von Körpersprache und Präsentation engagiert.

Die Trauben hängen in Bergen sehr hoch: Deutsche Chöre standen in den letzten fünfzehn Jahren nie auf dem „Treppchen". Chorleiter Henning und seine Frau würden den Chor aber seit Jahren nach der Maxime vorbereiten: „Nicht auf das Beste, auf dein Bestes kommt es an." Was daraus folge, werde man sehen. Bei der Chorbegegnung sollen auch Kontakte für einen späteren Choraustausch geknüpft werden.

Die besondere Wertschätzung des Christophorus-Jugendkammerchores zeigt sich laut Henning besonders in der Einladung durch den Chorverband Nordrhein-Westfalen: Als Vorbild für die Interpretation klassischer Chormusik soll das Ensemble quasi als Dozent bei einem Workshoptag für Jugendchöre aktiv werden. Chorleiter, Stimmbildnerin und Choristen werden mit den Teilnehmern ausgewählte Werke einstudieren und in einem Abschlusskonzert präsentieren. Die Veranstaltung findet in Dormagen am Samstag, 23. Juni, statt.

Neben all diesen besonderen Verpflichtungen finden weitere Konzerte und Auftritte statt – so ein Konzert in Brake, das traditionelle Sommerkonzert im Foyer des Gymnasiums Versmold und ein Choraustausch mit dem Schaumburger Jugendchor aus Bückeburg im November.

Copyright © Haller Kreisblatt 2018
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.