Polizei umstellt Maisfeld

Suche nach psychsich labilem Versmolder

Marc Uthmann

Suchaktion: Die Polizei setzte über einem Maisfeld in Versmold einen Hubschrauber ein. - © Foto: HK
Suchaktion: Die Polizei setzte über einem Maisfeld in Versmold einen Hubschrauber ein. (© Foto: HK)

Versmold. Dieser Einsatz sorgte am Donnerstagabend für großes Aufsehen in Versmold. Lange Zeit stand ein Hubschrauber am Himmel - schnell wurde klar, dass es sich um eine groß angelegte Suchaktion handelte. Und so gab es auch viele Spekulationen.

Gegen 18.30 Uhr war der Polizei in Gütersloh mitgeteilt worden, dass sich ein 30-jähriger Versmolder bei seinem Schwager und seinen Schwestern psychisch auffällig zeigte. Nach den ersten Meldungen hatte er offenbar aufgebracht das Haus verlassen - und dabei ein Messer oder eine Axt bei sich.

Als die Polizei eintraf, flüchtete der psychisch instabile Mann vor den Beamten in ein Maisfeld. Dieses wurde von der Polizei umstellt, die Einsatzkräfte alarmierten die Hubschrauberbesatzung, die den Mann im Maisfeld lokalisierte.

Gegen 21 Uhr gab der 30-jährige schließlich auf und stellte sich der Polizei. Es wurde bekannt, dass er tatsächlich nur einen Hammer bei sich führte, den er aber im Maisfeld zurückgelassen hatte. Dieser wird noch gesucht. Auf Antrag des Ordnungsamtes Versmold wurde der Mann in der Westfälischen Klinik untergebracht.

Copyright © Haller Kreisblatt 2019
Texte und Fotos vom Haller Kreisblatt sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.