SteinhagenFrau soll ältere Menschen mit einer Spielzeugpistole abgezockt haben

veröffentlicht

In der Zeit zwischen dem 19. August 2021 und dem 5. März 2022 soll sich die Angeklagte bei acht Gelegenheiten Zutritt zu den Wohnungen älterer, teilweise hochbetagter Geschädigter in Halle, Steinhagen, Gütersloh und Bielefeld erschlichen und dort Geld, hochwertige Uhren und Schmuck gestohlen haben. - © Pixabay
In der Zeit zwischen dem 19. August 2021 und dem 5. März 2022 soll sich die Angeklagte bei acht Gelegenheiten Zutritt zu den Wohnungen älterer, teilweise hochbetagter Geschädigter in Halle, Steinhagen, Gütersloh und Bielefeld erschlichen und dort Geld, hochwertige Uhren und Schmuck gestohlen haben. © Pixabay

Steinhagen. Unter Verwendung einer Spielzeugpistole als Druckmittel soll eine Steinhagenerin ältere Menschen überfallen haben.

Am 19. Juli beginnt vor der III. Strafkammer des Bielefelder Landgerichts der Prozess gegen eine 29-Jährige aus Steinhagen unter anderem wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten folgendes vor: Am Nachmittag des 3. März 2022 soll sie in einer öffentlichen Tiefgarage in Bielefeld eine 81-jährige Geschädigte unter Verwendung einer Spielzeugpistole als Druckmittel überfallen und zur Übergabe von Vermögenswerten aufgefordert haben.

Angeklagte floh ohne Beute

Die Geschädigte soll beherzt zur Pistole gegriffen und angefangen haben, zu schreien. Die Angeklagte soll daraufhin ohne Beute geflohen sein.

Lesen Sie auch: Nach frechem Wohnmobil-Klau: Piumer Familie froh über Fahndungserfolg

In der Zeit zwischen dem 19. August 2021 und dem 5. März 2022 soll sich die Angeklagte bei acht Gelegenheiten Zutritt zu den Wohnungen älterer, teilweise hochbetagter Geschädigter in Halle, Steinhagen, Gütersloh und Bielefeld erschlichen und dort Geld, hochwertige Uhren und Schmuck gestohlen haben. In einem Fall soll es beim Versuch geblieben sein.

In einem dieser Fälle soll sie zudem eine EC-Karte entwendet und diese noch am selben Tage bei vier Gelegenheiten unberechtigt zum Bargeldabheben an einem Geldautomaten und zum Bezahlen von Einkäufen genutzt haben.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.