SteinhagenVerein in der Krise - und damit ist auch Steinhagens Kulturszene in Gefahr

Der Vorstand zieht sich größtenteils zurück, und die Kreissparkasse will nicht länger die Geschäftsstelle führen. Damit sich in Steinhagen auch künftig der Vorhang hebt, muss einiges passieren.

Frank Jasper

Symbolbild - © CC0 Pixabay
Symbolbild © CC0 Pixabay

Steinhagen. Mehr als 50 Jahre nach der Gründung ist die Zukunft des Steinhagener Kulturwerks ungewiss. Wie der Vorstand und das Kuratorium am Montag überraschend bekanntgaben, steht die Kreissparkasse Halle nach Ablauf der aktuellen Spielzeit 2022/23 nicht mehr als Sitz und Leitung der Geschäftsstelle zur Verfügung. Steinhagens Sparkassen-Leiter Frank Pohl, bisher Kassenwart des Kulturwerks, wird bei den Vorstandswahlen im Februar nicht erneut kandidieren. Auch der Vorsitzende des Kulturwerks, Rüdiger Noelle, steht dann nicht mehr zur Wahl. „Es zeichnet sich ab, dass wir bei der Versammlung im Februar nicht mehr in der Lage sein werden, alle Vorstandspositionen zu besetzen", stellte er klar.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Herbst-Deal

69 € / 1. Jahr
  • Alle Artikel lesen
  • ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

Für Zeitungsabonnenten

5,20 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.