LokalsportNach Schock-Verletzung: Steinhagener Handballer bedauert fatalen Zweikampf

Nach 28 Minuten wurde das Handball-Kreisderby zwischen dem TV Verl und der Spvg. Steinhagen in der Verbandsliga abgebrochen. Ein Verler hatte sich das Schien- und Wadenbein gebrochen. Jetzt wird die Partie nachgeholt.

Christian Helmig

Die Co-Trainer Steffen Thiede (Steinhagen, links) und Matthias Foede vomTV Verl (3. von links) vereinbarten mit den Schiris am Samstag einen Spielabbruch. Am Mittwoch wird die Partie nachgeholt. - © Markus Nieländer
Die Co-Trainer Steffen Thiede (Steinhagen, links) und Matthias Foede vomTV Verl (3. von links) vereinbarten mit den Schiris am Samstag einen Spielabbruch. Am Mittwoch wird die Partie nachgeholt. © Markus Nieländer

Steinhagen. Nur wenige Tage nachdem sich Lars Jogereit vom Handball-Verbandsligisten TV Verl im Kreisderby gegen die Spvg. Steinhagen das Schien- und Wadenbein gebrochen hatte, kehren beide Mannschaften an den Unglücksort zurück. um die abgebrochene Partie zu wiederholen. Einem Steinhagener ging die schwere Verletzung von Samstag besonders nah.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.