SteinhagenBauen darf, wer öko kann: Ein Überblick zum neuen Gewerbegebiet an der A33

Die Planungen für das Gewerbegebiet Detert/Langebrede werden konkret. Warum es als Leuchtturmprojekt gilt, woran sich Kritiker stören und wie groß das Interesse der Unternehmen ist – ein Überblick.

Frank Jasper

Blick auf das Grundstück, auf dem das nach ökologischen Standards geplante Gewerbegebiet Langebrede/Detert entstehen soll. Im Vordergrund verläuft die Bahnhofstraße, rechts die Autobahn. Der Hof Detert im Zentrum wird abgerissen. - © Ulrich Fälker
Blick auf das Grundstück, auf dem das nach ökologischen Standards geplante Gewerbegebiet Langebrede/Detert entstehen soll. Im Vordergrund verläuft die Bahnhofstraße, rechts die Autobahn. Der Hof Detert im Zentrum wird abgerissen. © Ulrich Fälker

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € 118,80 € / Jahr
  • Ein Jahr lang alle Artikel lesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • Alle Artikel lesen
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
1 Kommentar

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.