BielefeldNaturschützer überrascht: Erstaunliche Entdeckungen am Quelle-See

"So etwas in dieser Art gibt es in Bielefeld kein zweites Mal" - die Experten sind hellauf begeistert. Auch für die Badegäste gibt es erfreuliche Neuigkeiten.

Susanne Lahr

So sah der erste Badespaß im Vorjahr aus. Nahla (11, v. l.), Lennart und ihre Freundin genießen den See bei Sonne, Hitze und blauem Himmel. - © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo
So sah der erste Badespaß im Vorjahr aus. Nahla (11, v. l.), Lennart und ihre Freundin genießen den See bei Sonne, Hitze und blauem Himmel. © Mike-Dennis Müller / www.mdm.photo

Bielefeld. Ein kalter Wind pfeift an diesem April-Morgen über den Quelle-See. Das Wasser, das im Zusammenspiel mit goldgelbem Sand bei Sonnenschein nahezu karibisches Flair ausstrahlt, ist dunkel und kalt. Die Wasservögel stört das bekanntlich nicht, sie ziehen in Ruhe ihre Bahnen. Und sie lassen sich auch nicht von den Maschinen stören, die am Nordufer Sand aufladen und abfahren. Diese sorgen dafür, dass Badegäste in der zweiten Saison in Bielefeld-Quelle noch mehr Platz haben werden ihre Handtücher auszubreiten. Die Ruhezonen für die Natur hingegen sind schon weitgehend sich selbst überlassen und dabei, sich aus Sicht der Experten zu einem Kleinod für Bielefeld zu entwickeln.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.