SteinhagenHund, Katze, Pferd: Tierimpfungen sollen Ukraine helfen

Am 4. April spendet die Tierklinik Brockhagen alle Einnahmen an die „Aktion Deutschland Hilft“. Nun hoffen die acht beteiligten Veterinäre, so viele Tierfreunde wie möglich zum Mitmachen zu bewegen.

Jonas Damme

Das Haustier impfen lassen und daei Gutes tun? Das geht jetzt problemlos. - © CC0 Pixabay
Das Haustier impfen lassen und daei Gutes tun? Das geht jetzt problemlos. © CC0 Pixabay

Steinhagen-Brockhagen. „Wir wollen möglichst viele Tiere zusammenbekommen", sagt Veterinärin Dr. Ulrike Meyer-Wilmes. Gemeinsam mit ihren sieben Kolleginnen und Kollegen aus der Tierpraxis Brockhagen suchte die engagierte Medizinerin nach einer Möglichkeit, den Menschen im Kriegsgebiet zu helfen. Nun fanden sie eine Möglichkeit, Spenden zu sammeln.

Helferinnen und Helfer von der „Aktion Deutschland Hilft" versorgen Geflüchtete an der ukrainischen Grenze, wie hier in der Gemeinde Beregsurany. - © Aktion Deutschland Hilft e.V.
Helferinnen und Helfer von der „Aktion Deutschland Hilft" versorgen Geflüchtete an der ukrainischen Grenze, wie hier in der Gemeinde Beregsurany. (© Aktion Deutschland Hilft e.V.)

Der Plan sieht folgendermaßen aus: Am Montag, 4. April, findet eine große Impfaktion auf dem Hof an der Harsewinkeler Straße statt. Dann können alle Tierbesitzer, die sowieso vorhatten, ihre Lieblinge in diesem Zeitraum zur jährlichen oder halbjährlichen Wiederholungsimpfung zu bringen, gleichzeitig etwas Gutes tun.

Lesen Sie auch: Diese  süßen Naschereien sind gefährlich für Hund und Katze | HK+

„Wir verzichten an diesem Tag auf unser Honorar und die Marge bei den Medikamenten", erklärt Meyer-Wilmes. Eine kombinierte Pferdeimpfung gegen Influenza, Herpes und andere Krankheiten kostet rund 90 Euro. Zieht man davon 20 Euro für den Einkauf des Impfstoffes ab, bleiben rund 70 Euro, die gespendet werden können. Ähnlich verhält es sich mit Hunden, Katzen und anderen Kleintieren, die regelmäßig geimpft werden – zum Beispiel gegen Tollwut und Staupe.

Geld geht an die "Aktion Deutschland Hilft"

„Die Wiederholungsimpfungen haben ein Zeitfenster von sechs Wochen, wir wollen die erreichen, die sowieso dran wären", erklärt die Tierärztin. Alle Spenden gehen an die „Aktion Deutschland Hilft".

„Deutschland Hilft" leistet den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen Nothilfe. Die Organisation unterstützt Familien, die vor der Gewalt fliehen, in der Ukraine und auf den Stationen ihrer Flucht. Die Aktion besteht aus einem Zusammenschluss von mehr als 20 Einzelorganisationen aus dem humanitären Bereich.

Wer gerne beim großen Impftag dabei sein möchte, sollte den Termin bei der Tierklinik Brockhagen bestätigen. Sie ist erreichbar unter der Nummer (0 52 04) 92 09 55. Das Team beantwortet gerne auch Fragen zur Spendenaktion.

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.