SteinhagenAutofahrer überschlägt sich auf der A33 mit seinem Volvo

Fahrzeug bleibt auf dem Dach liegen. Fahrer wird wie durch ein Wunder nur leicht verletzt. Rückstau bis zur Auffahrt des Ostwestfalendamms.

veröffentlicht

Nachdem er auf seinen Vordermann aufgefahren war, kam der Fahrer dieses Volvos, der auf der A33 in Richtung Osnabrück unterwegs war, von der Fahrbahn ab. - © Andreas Großpietsch
Nachdem er auf seinen Vordermann aufgefahren war, kam der Fahrer dieses Volvos, der auf der A33 in Richtung Osnabrück unterwegs war, von der Fahrbahn ab. © Andreas Großpietsch

Bielefeld. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es auf der A33 in Fahrtrichtung Osnabrück. Kurz vor der Ausfahrt Steinhagen hat sich ein Unfall ereignet, bei dem eine Person verletzt wurde. Der Verkehr staute sich bis zur Auffahrt des Ostwestfalendamms zurück.

Der Unfall ereignete sich gegen 15.10 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt unterlief nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei einem 53-jährigen Fahrer aus Bayern ein Fahrfehler. Als er die Fahrstreifen wechseln wollte, touchierte er mit seinem Volvo den Wagen einer 49-jährigen Frau aus Essen.

Durch den leichten Zusammenstoß kam der Volvo nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Der Pkw kam ins Schleudern, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der 53-Jährige wurde trotz des Überschlages glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Essenerin sowie die drei Kinder im Alter von acht, elf und 13 Jahren, die sie an Bord hatte, blieben allesamt unverletzt. Sie konnten später auch ihre Fahrt fortsetzen.

Da die Schwere der Verletzungen des Unfallverursachers zunächst nicht bekannt war, hatte die im Einsatz befindliche Berufsfeuerwehr Bielefeld den Rettungshubschrauber Christoph 13 alarmiert. Für seine Landung wurde die A33 kurzfristig voll gesperrt. Die Sperrung währte jedoch nur kurz, da die Hubschrauberbesatzung schnell wieder abrücken konnte. Der Leichtverletzte wurde zur weiteren Untersuchung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr wurde einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Die Löschabteilung Bielefeld-Kupferhammer war im Einsatz, sicherte den Bereich ab und beseitigte Unfallspuren. Der Volvo musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe ist beträchtlich.

Lesen Sie auch: Doppelunfall auf der A33 mit drei Verletzten

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.