SteinhagenNachwuchs gefragt: "Wir hätten gerne mehr Lehrlinge"

Bei Elektro Sötebier feiern fünf Mitarbeiter ihre langjährige Betriebstreue. Das Traditionsunternehmen hat jedoch Probleme, motivierte Neuzugänge zu finden.

Jonas Damme

Corinna (von links), Klaus und Seniorchef Werner Sötebier gratulieren ihren Mitarbeitern Marco Junghans, Jürgen Fischer, Robin Mahrt, Rolf Bolik und Tülay Celenoglu vorm Firmensitz an der Patthorster Straße zur langjährigen Betriebstreue. - © Jonas Damme
Corinna (von links), Klaus und Seniorchef Werner Sötebier gratulieren ihren Mitarbeitern Marco Junghans, Jürgen Fischer, Robin Mahrt, Rolf Bolik und Tülay Celenoglu vorm Firmensitz an der Patthorster Straße zur langjährigen Betriebstreue. © Jonas Damme

Steinhagen. „Ich habe mit 16 hier angefangen, direkt nach der Schule", berichtet Robin Mahrt beim Pressetermin anlässlich der fünf Mitarbeiterfeiern. Heute ist er 26. In einem Alter in dem andere nach dem Studium gerade erste Schritte ins Berufsleben machen, darf sich der Elektroinstallateur bereits für seine zehnjährige Treue feiern lassen. Genauso geht es Rolf Bolik, der allerdings erst deutlich später zum Steinhagener Traditionshaus fand.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Angebot

1 € / Monat

im 1. Monat, danach 9,90 € / Monat

  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung

Jahres-Angebot

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • 1 Jahr unbegrenzt lesen

Für Zeitungsabonnenten

5,00 € / Monat
  • alle Artikel frei
  • flexibel monatlich kündbar
  • inklusive Zugriff auf unser ePaper

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus dem Altkreis Halle für Sie recherchiert. Darüber hinaus informieren wir Sie über das Geschehen aus OWL, Deutschland und der Welt.

Weitere Informationen
Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.