SteinhagenZug überfährt auf den Schienen liegendes Fahrrad

Die Bundespolizei sucht Zeugen und hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

veröffentlicht

Ein auf den Schienen liegendes Rad geriet unter den Haller Willem. ZUm Glück entgleiste der Zug nicht. - © Herbert Gontek
Ein auf den Schienen liegendes Rad geriet unter den Haller Willem. ZUm Glück entgleiste der Zug nicht. © Herbert Gontek

Steinhagen. Am Donnerstagabend (23.09.) um 20:20 Uhr hat ein Regionalzug von Bielefeld nach Osnabrück am Steinhagener Haltepunkt "Bielefelder Straße" ein auf das Gleis gelegtes Fahrrad überfahren und stark beschädigt. Am Zug selbst entstand dem ersten Anschein nach kein Sachschaden.

Die Bundespolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet und fragt: Wer hat am Donnerstagabend zwischen 19:36 Uhr und 20:20 Uhr Beobachtungen am Haltepunkt "Bielefelder Straße" gemacht? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der Rufnummer 0251/ 974370 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Lesen Sie auch: Tägliches Chaos: Diese Verkehrsinsel ist ein unlösbares Problem | HK+

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang eindringlich davor Gegenstände auf die Gleise oder in den Gleisbereich zu legen, denn auf den Schienen liegende Hindernisse werden mit großer Geschwindigkeit und Kraft getroffen. So können auch Umstehende schwer verletzt werden! Hindernisse auf den Bahngleisen können außerdem zum Entgleisen eines Zuges führen und somit schwere Unfälle herbeiführen!

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.